play

Die Entzifferung älterer Schriften

Ältere Dokumente zu lesen ist wegen den unterschiedlichen Schriften nicht einfach. Im 18. und 19. Jh. herrschte die Deutsche Kurrentschrift vor, aber auch die Kanzleischrift und die Sütterlinschrift wurden handschriftlich je nach Autor unterschiedlich geschrieben – in die persönliche Handschrift eines Notars oder Pfarrers beispielsweise muss man sich also erst einlesen.

Ich entziffere für Sie ältere Dokumente und übertrage sie in die heutige Druckschrift. Als Lehrerin bearbeite ich regelmässig verschiedene Handschriften unterschiedlicher Lesbarkeit und bin durch die Recherche in Zivilstandsämtern und Staatsarchiven mit alten Schriften vertraut.

Nicht ganz alles kann später noch gelesen werden, weil manchmal der Zustand der Dokumente Lücken im Text hinterlässt. Lateinische Dokumente müssen an Latein-Expert/innen weitergereicht werden.

Preis: CHF 75.- pro Arbeitsstunde

Auf Ihre Kontaktaufnahme freue ich mich.